2017   Palais Royale

Einblicke

PALAIS ROYAL - Die Truppe des Monsieure Molière

von Andrea Pfaehler
mit Szenen aus Molières Komödien


Im Jahr 1658 trifft die Schauspieltruppe des Jean-Baptiste Poquelin, genannt Molière, in Paris ein. Der jüngere Bruder des Königs hat sie dorthin eingeladen, jetzt gilt es, den zwanzig Jahre jungen König selbst zu gewinnen.
Es ist Abend, die Schauspieler kommen hungrig von der Reise und können ihr Glück kaum fassen. Da tritt völlig unvorbereitet der König mit einigen Höflingen ein und wünscht eine Kostprobe der Künstler. Alles geht drunter und drüber, ein Fiasko droht, da entpuppt sich der lachende König als Direktor der ansässigen Theatertruppe. Es wird gemeinsam gefeiert und nach einem Festmahl beginnt die Arbeit: das Beste aus dem Repertoire der Companie soll der wirkliche Ludwig XIV. am Abend des folgenden Tages zu sehen bekommen.

weiter lesen ...

Zwischen den Szenen aus vier bekannten Stücken Molières („Die gelehrten Frauen“, „Die Schule der Frauen“, „Der Menschenfeind“ und „Tartuffe“) werden wir Zeugen des Lebens, das die Schauspieler führen. Wie aus dem Leben hinter den Kulissen die un- vergesslichen Theaterstücke Molières werden und Kollegen und Zeitgenossen sich in Bühnenfiguren verwandeln, erleben wir hautnah. Das alles kommt mit viel Tempo und Witz und einer gehörigen Prise Tiefsinn daher, ganz im Stil einer Komödie Molières.
Die Quellen zu Molières Leben sind rar und zum Teil widersprüchlich. Andrea Pfaehler hat die vorhandenen wissenschaftlichen und künstlerischen Vorlagen gründlich recherchiert, um diesem Material eine angemessene Form zu geben.
Das Ziel war es, ein Stück zu schaffen, das dem Publikum eine unterhaltende und geistreiche Geschichte bietet und den Jugendlichen Gelegenheit gibt, ihr Talent an in- teressanten und vielschichtigen Rollen und Szenen zu entwickeln.

Schauspiel

22 Darsteller

Leitung / Regie / Text

Andrea Pfaehler

Sprache

Jutta Nöthiger

Fechten

Torsten Blanke

Tanz

Kinga Kreiter

Barocktanz

Barbara Leiterer

Commedia dell`Arte

Alberto Fortuzzi

Kostüm

Alexandra Simoncini

Musik

Ivan Simoncini

Bühnenbild

Kurt Walter

Fundraising

Torsten Blanke

Licht

Christian Foskett

Foto

Christoph Weisse

Maske

Caro Wahl

Organisation, Werbung, Fundraising

Eleni Prelorentzos